Kategorie: Aktuelles

Spendenübergabe an die Villa Kunterbunt

Am Freitag, 28.9.2018 wurde eine Zwischenbilanz der Spendenaktion des Deutsch-Französischen Briefmarkenclub e.V. Trier zu Gunsten der Villa Kunterbunt gezogen. Der Verein hatte anlässlich der Ausstellung Treveris 2018 in Zusammenarbeit mit der Deutschen Post einen Zehnerbogen mit selbstklebenden individuellen Briefmarken zu je 70 Cent mit Motiven von Kinderzeichnungen und dem Emblem der Villa Kunterbunt aufgelegt und mit einem Zuschlag von jeweils 8 Euro für die Villa zum Kauf angeboten. Die Vertreter des Deutsch-Französischen Briefmarkenclub konnten zusammen mit weiteren Spenden an den Leiter der Villa Kunterbunt, Herrn Dr. Block bei Ihrem Besuch den bisherigen Erlös der Spendenaktion in Höhe von insgesamt 1650,00 Euro überbringen. Der Großteil der mit Unterstützung  der Deutschen Post hergestellten individuellen Marken ist bereits verkauft. Die noch wenigen vorhandenen Bogen können bis zum Ausverkauf noch bei der Villa Kunterbunt direkt erworben oder per e-mail an info@villa-kunterbunt-trier.de oder per Telefon unter 0651-9473040 oder beim Briefmarkenclub (e-mail Heinzwe@aol.com) für 15 € (inklusiv Spende) pro Stück plus 2,00 Versandkosten bestellt werden.

Briefmarkenschau zum Ersttag der Karl-Marx-Marke

Am 3. Mai 2018 wurde die Karl-Marx-Marke zu seinem 200. Geburtstag erstmals an den Postschaltern verkauft. Der Deutsch-Französische Briefmarkenclub e.V. zeigte aus diesem Anlass am 3. und 4. Mai im Foyer der Stadtbibliothek im Palais Walderdorff, Am Domfreihof, in einer kleinen Briefmarkenschau die Sammlung seines ehemaligen Mitgliedes Erich Rahn. Der Saarburger Künstler Armin Bohn hatte Ein Marx-Porträt als Mosaik aus Briefmarken extra für diese Veranstaltung angefertigt und zur Ausstellung zur Verfügung gestellt.

 

Die Deutsche Post war mit einer Sonderpostfiliale des Erlebnis-Briefmarken-Teams und einem Sonderstempel vertreten. Den ganzen Tag standen lange Schlangen vor dem Postschalter.  Selbst am 4. Mai waren die beiden Postbediensteten mit dem Verkauf der Marken beschäftigt.

Die Bundesministerin für Justiz und für den Verbraucherschutz, Frau Dr. Katarina Barley und der Oberbürgermeister der Stadt Trier, Herr Wolfram Leibe eröffneten die Briefmarkenschau um 15.00 offiziell. Weitere Ehrengäste waren unter anderem der Bundestagsabgeordnete Andreas Steier, der Ehrenpräsident der Fédération Internationale de Philatélie (FIP), Jos Wolff aus Luxemburg und Vertreter des Partnervereins aus Hettange-Grand.

Der Deutsch-Französische Briefmarkenclub e.V. nutzte die offizielle Eröffnung zur Vorstellung einer Benefiz-Aktion zu Gunsten der Villa Kunterbunt. Zunächst stellte der Leiter der Villa Kunterbunt, Herr Dr. Christoph Block, kurz die „Villa“ vor.  Die Benefiz-Aktion des Deutsch-Französischen Briefmarkenclub e.V. Trier entstand in Zusammenarbeit mit der Deutschen Post. Es gibt die Möglichkeit zur Herstellung sogenannter Marken individuell. Wer solche Marken drucken lassen will, muss zu den Nennwerten zusätzlich die Herstellungskosten übernehmen. Bei dieser Benefiz-Aktion hat die Deutsche Post auf die Herstellungskosten verzichtet und stellt dem Verein nur die Portokosten in Rechnung. Es wurden Bogen zu je 10 Marken zu 70 Cent gedruckt. Der Verkaufspreis des Bogens beträgt 15,00 Euro, davon gehen 8,00 Euro als Spende an die Villa Kunterbunt. Als Motiv für die Marken wurde zum einen das Loga der Villa Kunterbunt ausgewählt und fünf Kunstwerke von dort betreuten Kindern. So sieht er aus:

Der Bogen kann bei der Villa Kunterbunt erworben werden. Bestellungen nimmt auch der Deutsch-Französische Briefmarkenclub entgegen (Heinz Wenz, Henneystr. 35a, 54293 Trier). Beim Versand kommen dann die Versandkosten (2,00 Euro/normaler Brief oder falls Einschreiben gewünscht 4,00 Euro) dazu.

Auf diesem Bild werben die Bundesministerin für Justiz und für den Verbraucherschutz, Frau Dr. Katarina Barley und der Leiter der Villa Kunterbunt, Herr Dr. Christoph Block, für den Kauf des Benefiz-Bogen.

 

Bilder: Günter Dixius (3) und Jochen Sudau (1).

Sonderstempel zur Markenausgabe „200. Geburtstag von Karl Marx“

 

 

Am 3.5.2018 erschien bei der Deutschen Post die Sondermarke zum 200. Geburtstag von Karl Marx. Neben den beiden Ersttagsonderstempel in Bonn und Berlin gab es am Ausgabetag auch einen Sonderstempel in Trier. Das EB-Team der Post bot eine Maximumkarte an. Das EB-Team war am 3.5.2016 und am 4.5.2016 jeweils von 10 bis 17 Uhr im Raum „Beletage“ im Foyer der Stadtbücherei,  Domfreihof in Trier anwesend.

Der Deutsch-Französische Briefmarkenclub e.V. hatte zu der Markenausgabe auch einen Sonderumschlag zur Verfügung. Interessenten an diesem Umschlag mit Marke und  Sonderstempel konnten diesen auch bestellen unter der e-mail:

Lars.Boettger@bdph.de 

Der Umschlag mit Marke kostete zuadressiert 2,00 €. 

In einer Briefmarkenschau des Deutsch-Französischen Briefmarkenclubs e.V. Trier wurden Marken, Stempel und Belege zum Thema Karl Marx ausgestellt. Es handelte sich um die Sammlung des ehemaligen Vereinsmitgliedes Erich Rahn.

Verdienstnadel in Bronze für unseren Vorsitzenden Lars Böttger

Auf dem Landesverbandstag des Philatelistenverbandes Mittelrhein e.V. im Bund Deutscher Philatelisten e.V. in der  Aula der Sportschule in Hennef/Sieg wurde am vergangenen Sonntag, 11.März 2018 der Vorsitzende des Deutsch-Französischen Briefmarkenclubs e.V. Trier Lars Böttger für seine Verdienste um unseren Verein mit der Verdienstnadel des Philatelistenverbandes in Bronze ausgezeichnet. Das Foto von Karl-Heinz Grebe zeigt Lars Böttger bei der Verleihung der Nadel durch den stellvertretenden Vorsitzenden des Philatelistenverbandes Mittelrhein, Herrn Karl-Heinz Richartz.